Follow by Email

Montag, 21. November 2011

A d h o c oder A d - h o c

Alt- und Neu-Wort - I -



Von der versprochenen „Adhoc-Lösung“ zu imaginiertem Masterminding


„Europas Staatschefs nahm der Jurist ordentlich in die Zange, kritisierte sie für ihre Machtlosigkeit in der Euro-Krise. „Wir stolpern von einer Adhoc-Lösung in die nächste“, so Guttenberg.“ – ... lt. BILD (ergo BILD-Diktion und -Orthografie):

http://www.bild.de/politik/inland/karl-theodor-zu-guttenberg/ex-verteidigungsminister-in-halifax-kanada-das-ist-der-neue-karl-theodor-zu-guttenberg-21117950.bild.html

Also, alle Ad-hoc-Verbindungen oder –Lösungen oder –Nullmeldungen werden natürlich deutsch-latein-gerecht geschrieben:

Vgl: Duden-Deutsch, ein Wortstammblatt:

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Ad-hoc

Warum mag es noch – dudenmäßig - keine „Ad-hoc-Lösung“ geben. Weil wir Ersatzwörter haben?


Lösung bietet ein breites Synonym-Feld, da haben wir viele „Lösungen“ für den Fall einer Lösungssuche:

http://www.duden.de/rechtschreibung/Loesung#block_6

Wer Ad-hoc-Lösungen braucht, bietet

Im Video bei BILD gibt es den großen Politik-Führer der Nächstzeit in Europa (nicht in Bayern):

http://www.bild.de/politik/inland/karl-theodor-zu-guttenberg/ex-verteidigungsminister-in-halifax-kanada-das-ist-der-neue-karl-theodor-zu-guttenberg-21117950.bild.html

Mastermind, das?

Blamberger, Präsident der Kleist-Gesellschaft und gewissermaßen das Mastermind des aktuellen Kleist-Jahres,

„Mastermind“ ist nirgendwo als Rechtschreibartikel gebucht.

Im Kopf des Schreibers steckt das recht unterhaltsam-pfiffige Spiel der 70er Jahre:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mastermind

Wenn „Mastermind“ ein Denkerischer Kopf, ein Supergehirn, ein - sollte man das Genus mask. Nutzen: der; dann könnte man/frau auch eine weibliche Mastermind ausbieten.

Wer möchte/mag/wollte da an .. eine Frau … Sarah Wagenknecht erinnern?

Ich kenne sie nur als rhetorisch-fixe Talkerin.

Englisch-amrikan.:

http://www.dict.cc/englisch-deutsch/mastermind.html

Prima Verdeutschungen:

Vordenker {m}
Superhirn {n}
Drahtzieher {m}
führender Kopf {m}

Genügend Bedeutungen im Nomen (der oder die Mastermind) und im Verbum, um bald masterminden (to mastermind =lenken) zu können.

Wer mag solche Sprachübungen lenken?

Abwarten bis ein Mastermind der Werbung oder der Neuauflage eines Strategiespiels sich hier einklinkt?

Verbote gibt es nicht im Wortschatz einer Sprache.

Welche Minds mastern denn (oder dann) das Sprachnetz, den Wortschatz, wenn alle Sprachgewalt vom Volke ausgeht?

Puh, es gibt verschieden Strukturen, nach Schichten, nach Milieus, nach Generationen, nach Alterungen, nach publizistischem, nationalem, kulturellem, wirtschaftlichem (den geistig-religiösen können wir abmelden) Zugriff.

(„Zynismus ist eine unerfreuliche Art, die Wahrheit zu sagen.“ Wie, was, warum…? Und von wem, in welchem Kontext? )

Schade, dass sich dass deutsche Mast, Mastschiff nicht mit engl. „to master“ paaren lässt.

Ein schöner Satz könnte so überliefert werden:

„Auf der Mast liegendes Heer: ich selbst habe einige (vor Hunger) niederfallen und sterben sehen. rührt dieses das geistliche Mastheer? Der Ausdruck ist empörend, aber nicht mehr als die Wahrheit. (J. G. Seumes „Spaziergang“. 2, 79.)


So mindet ein Master deutscher Sprache.

Sorry - ich mach mich fort auf die Wiki-Seite zu Johann Gottfried Seume

zu seinem Spaziergang (1803).


Mein Mind mastert diesen Gang durch die Seiten, Zeiten und Dinge.

Nein, Anglizismen findet man als Leser nicht bei ihm.

Wohl mächtige Fremdwortbrocken: Malversation, Ostrazismus, conceptio immaculata..

Aber, in Venedig, wo übernachtete er dort?

Im Gasthof "The Queen of England".


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen