Follow by Email

Sonntag, 2. Dezember 2012

Ware wahren Wahnes



Advenlich  Sonntagswerk!

Im Internet lesbar:Richard Kämmerlings' "Die ..." :Ware Empfindung. Pardon: Genauer: Des wahren Empede-, padon: - pfindens Wahn-, pardon: Wahrwerk. – Ach, nein, echt kiepo-, ach: kopiert so: Des Wahren Ware! – Ach, endzeitlich: „Die Stunde der wahren Verletzung“:
Endzeit im WELTwerk: “(…) pulsierendes Lebenswerk. Das wichtigste Buch des Jahres.“
Über und zugunsten und fürbittend wahrbetend:
Peter Handke, Siegfried Unseld: Der Briefwechsel. Herausgegeben von Raimund Fellinger und Katharina Pektor. Suhrkamp Verlag, 726 S., 39,95 E

Also: „Das wichtigste Buch des Jahres.“ – Ach, was! Das wichtigste Buch des Jahrzehnts. Das wichtigste Buch des Jahrhunderts! Das wichtigste Buch des Jahrhunderts! Ach: Es ist wichtiger als die Bibel! Amen!“ Oder: Basta!
Und der letzte Brief des S.U. an seine P.H.:
"Frankfurt am Main. 11. Dezember 2001. Lieber Peter, hier das erste, handgebundene Exemplar: das hast Du für drei Tage allein. Es ist ein schönes Buch geworden, ein großartiges Werk, eine bedeutende Dichtung. Ich gratuliere Dir (und mir!) Herzlich, Dein Siegfried."
Bedeutend! Dichtend!
Älter als die Bibel! Bedeutender als alles Biblische. Alles Gottmenschlich Gebibelte:
Wie das belegen?
Ich fragte Ezechiel. Er kannte Handke nicht.
Ich fragte Jeremia: „No comment!“
Baruch (Apokryph): „Nix verstehn!“
Amos [„Knecht; enger Mitarbeiter des Ewigen“]: “Und die Königsherrschaft wird dem Dichter gehören.“ [Buch Obadja. Vers 23]
Evangelist Matthäus: „Ich hörte von ihm. Aber er leugnte die Patergenose. Da leugnete ich ihn in meinem
εαγγέλιoν. Amen!“



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen