Follow by Email

Dienstag, 7. Februar 2012

Verb: "b l o c k b u s t e r n"












Schwups. Ach: Wow - Das Verb „blockbustern“ gibt es noch nicht in unserem für fast alle modischen Torheiten - follies*] - offenen Deutsch?

Sind wir manches Mal leichtfertig anglisierenden Deutsch-Un-Sprecher dafür reif? - Brauchen wir es denn, das Verb "blockbustern" als Ergänzung zu dem Nomen??

Haben Sie Lust… - ein wenig zu „blockbustern? Und zwar raumgreifend; und hippigja, hipster-arty!

Nein, als Verb ist das doofe Wort noch nicht im Schwange?

Sie haben Recht! Gozzeidank!

Also, Obacht auf Blockbuster, auf welchen Planquadraten oder Denkflächen auch. Duden weiß sozusagen alles, was irgendwo zu lesen ist, auch über Blockbuster.

Ja, wir haben – und bei Duden kann sich jeder schnell was ausleihen, genügend Synonyme:

Ass, Attraktion, Kassenschlager, Publikumserfolg, Reißer, Knüller, Renner, Schlager; ich würde noch hinzufügen: Verkaufsschlager.

Nein, es ist neu, das mit den vielen, tollen, mächtigen "Blockbustern"; vor 2005 ist das Wort von wortschatz.de noch nicht gebucht.

„Kann noch irgendjemand Michel Houellebecq die Schau stehlen, dem ersten blockbuster des französischen Büchermarktes?“ (fr-aktuell.de vom 16.09.2005)

Bei Wiki gibt es noch mehr Erläuterungen, auch die Herkunft, die mir nicht geläufig war:

Allerdings hat sich die Pharmazie schon längst angehängt an die „geborstenen Blocks“; seltsam wie die Übernahmen aus dem Amerikanischen gelangen, ohne Nachdenken und Bangen; nur mit Fachliteratur zu Umsatzzahlen, ach: BWL und solch flott importierbares Zeugs über Pharma-Renner.

Es lohnt sich, dieselbe Blockbusterei, aber in Englisch-Ausgabe, anzukucken – und zu erkennen, was hier vorliegt.

Auf der englischen Seite sind Umsätze von 2011 angegeben in Milliarden $.

Auf der deutschen kann man lesen: Umsatz im Jahr 2010 (Milliarden US-Dollar).

So muss man sich durchwikiern, durch diese Zahlenbusterei.

(Oder hat jemand ein einfacheres Wort für die manchmal versteckten Winkelzüge in Wikipedia-Artikeln?)

Und wie könnte die Bedeutung von „blockbustern“ (Verb) sein, wenn das Wort noch weiterhin im Denken der Pharma-Werber oder der Filmindustrie entwickeln würde?

( - ) großsprecherisch auftreten

( - ) sich im Filmgeschäft zu einer Hauptperson entwickeln

( - ) anderen die Show als Politiker stehlen.

*

Und wer sich hier durchclickt,

merkt:

Für heute und morgen: mein (manchmal sensibles) Sprachgewissen gibt sich wortgewaltig:

„Blockbuster“ –Blockbusterei - ist ein allgemein gefälliges Angeberwort geworden. Für Filme und andere optisch-akustisch-finanzielle Täuschungen.)

Und das sei mein heutiger Blockbuster! Eben: "blockbuster drugs" werden als "Blockbuster-Präparate" ver-un-deutscht!

Auspacken, runterschlucken...! - Basta!

Das sei aber mal ungehörig laut geblockbustert! Amen!


Und in Apotheken (oder sonstwo) kaufe ich das Zeugs, die Mittelchen und das Gehörige oder Ungehörige, das ich brauche.

Und nicht das, was die Pharmen - nein, sorry: die Pharma-Riesen - als Blockbuster auf-listen.

*] To get back one's youth, one has merely to repeat one's follies. (Oscar Wilde)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen