Follow by Email

Freitag, 18. April 2014

W ä h r e n d "d e m" (Dativ)

10.Januar 1775:
Lessing an seine Braut Eva König, geb. Hahn:

„So würde ich gerade während dem Fieber die beste Zeit gehabt haben, es zu tun [id est: ihnen eine Nachricht zu schicken].

G. E. Lessing und Eva König: Briefe aus der Brautzeit. 1770 - 1776. Weimar 2000. S. 60f.)

Für Online-Lessingisten hier nachzulesen:

*


„Während“ als Präposition, sagen Grammatiker oder Puristen "cum Genitivo":

Canoo.net gibt Ausnahmen im Umgangssprachlichen an; kann aber keine klassische deutschsprachigen Ausnahmen dieser später regulativen Einschränkungen aufzeigen.

Selig, wer in deutschen Sprachzeugnissen zu lesen versteht – nicht nur in Regelwerken, die immer Einschränkungen der Vielfalt präsentieren.


Nachricht vom Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen